Dokumente und Aufnahme

Das Aufnahmegespräch erfolgt nach Ihren Terminwünschen. Wenn möglich, bitten wir um telefonische Terminvereinbarung – wir wollen uns Zeit für Sie nehmen, um ungestört alle Vorbereitungen in Ruhe zu besprechen.

Für ein Aufnahmegespräch benötigen wir die folgenden Dokumente des Verstorbenen:

  • Geburtsurkunde (vor 1938: Taufschein)
  • Heiratsurkunde (vor 1938: Trauungsschein)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (vor 1938: Heimatrechtsbestätigung)
  • Sterbebuchabschrift oder Sterbeurkunde (wenn bereits ein Ehepartner verstorben ist)
  • Scheidungsurteil (rechtskräftig) wenn zutreffend
  • E-Card oder Versicherungsnummer/Pensionsversicherungsanstalt
  • Wiener Verein Sterbeversicherung Polizze (im Original)

Weiters werden Sie gebeten, ein Foto (wenn möglich in digitaler Form) das den Verstorbenen darstellt, wie Sie ihn kannten, liebten und in Erinnerung behalten wollen und die Ober- und Unterbekleidung für die/den Verstorbene(n) zu überbringen. Als letzte, liebevolle Geste wählen Sie Kleidung, die der Verstorbene besonders gerne getragen hat.

Wir übernehmen die Todesfallmeldung am Standesamt, die Abmeldung der Pension (im In- und Ausland) und der Krankengelder sowie die Abholung der Sterbeurkunde und kümmern uns um die Auszahlung der Sterbeversicherung.

Zusätzlich können wir für Sie auch die Abmeldung der folgenden Verträge erledigen: TV, Elektrizität, Telefon, Gasversorgung, Zeitungsabonnements, Kirchenbeitragsstelle etc.